Schweißtreibende Radltour: 7.7.2012

Brettljaus'nNur ein Mitglied (der frischgebackene Schriftführer) kam sage und schreibe 25 Minuten zu spät. Trotz dieser enormen Verspätung wehrte sich der besagte Schriftführer eine Runde zu bezahlen! Dieser Umstand wird wohl bei der nächsten Vorstandssitzung ein heißes Thema werden:-)! Trotz dieser Verzögerung fuhr das starke Eichenteam beherzt gen Volders um über die Stiftsalm hinauf das hart ersehnte erste Ziel Halsmarter zu erreichen. Nach zwei stärkenden Weizen gings hinunter zur Gluckserhütte. Wirtin Monika empfing uns mal wieder mit einem Lächeln und nach einigen Bieren gabs eine unbeschreiblich üppige und gute Brettljause. Einem lustigen Nachmittag folgte ein noch lustiger Abend und für einige endete die Radltour beim Zeltfest in tiefster Nacht und für ganz wenige erstrahlte fast schon wieder die Morgensonne. Sozusagen ein tolles Konditionstraining für das große Ziel der Eichen – dem Thaurer-Alm Rennen, wo wir heuer gern mit großer Beteiligung an den Start gehen würden…..

Teilnehmer (9): Joi, Andi, Bani, Marco, Hari, Luggi, Simon, Rotzi, Steff. 

Ein Kommentar zu Schweißtreibende Radltour: 7.7.2012

  1. Marco moant:

    Trotz 25 Minuten Verspätung habe ich als 2. (!!) das Ziel erreicht! Denn das Ziel war nicht Halsmarter sondern die Gluckserhütte! Damit war die Zahlung einer Runde egalisiert 😉 Für leidenschaftliche Diskussionen sorgte übrigens auch eine Wette vom Obmann zum “Böhmischen Marsch”…leider fehlen hier die Details 😉

Schreibe einen Kommentar

5 − 4 =